Haartransplantation: Was Sie wissen sollten

Planen Sie eine Haartransplantation? Wenn Sie mit Ja geantwortet haben, ist dieser Leitfaden nur für Sie geschrieben. In diesem Leitfaden haben wir einige Hauptfragen beleuchtet, die kristallklare Antworten erfordern, damit Sie genau verstehen, was Sie von dieser Transplantation erwarten können.

Erklärung zur Haartransplantation

Diese Operation ist ein minimaler ambulanter invasiver Prozess, der es dem Patienten ermöglicht durch eine Haarverpflanzung für eine neue Haarpracht, verlorenes Haar aus neuen in Ihren Kopf transplantierten Follikeln zurückzugewinnen. Diese Behandlung beinhaltet ein Verfahren, bei dem Haarfollikel von einer Seite Ihres Kopfes (oder einem anderen Teil Ihres Körpers), die als Spenderstelle bekannt ist, entfernt und an die kahle oder Empfängerstelle transplantiert werden.

Wer kann sich für eine Haartransplantation entscheiden

Jeder Mann oder jede Frau, die unter Kahlheit, Traktionsalopezie, zurückgehendem Haaransatz, Kopftrauma oder männlichem Haarausfall leidet, kann sich für diese Operation entscheiden und wieder dauerhaftes Haar bekommen. Männer, die an männlicher Kahlheit leiden, Männer oder Frauen, die aufgrund von Feuerunfällen ihre Haare verloren haben. Männer sind sich bewusst, dass Medikamente und Medikamente ihnen nicht helfen, ihr Haar wiederherzustellen.

Haartransplantationsverfahren

Die Haartransplantation erfolgt auf zwei Arten. Eine ist die Extraktion der follikulären Einheiten oder FUE und die andere ist die Transplantation der follikulären Einheit oder FUT.
Follicular Unit Extraction: FUE oder Follicular Unit Extraction ist das beliebtere Transplantationsverfahren der beiden Operationen. Der Grund dafür ist, dass es weniger invasiv ist und die Ausfallzeit fast minimal ist. Bei der FUE entnimmt der Chirurg jeden einzelnen Haarfollikel manuell aus dem Spenderbereich in den benötigten Bereich. Dieser Vorgang wird auch als Extraktion bezeichnet. Bei richtiger Ausführung wird ein natürliches und einheitliches Aussehen erzielt.
Follicular Unit Transplantation: FUT oder Follicular Unit Transplantation ist der Prozess, bei dem der Chirurg einen Hautstreifen mit Haarfollikeln vom Spenderbereich zum Empfängerbereich entfernt. Die Haut wird in kleine Transplantatstücke geteilt und nacheinander in den Empfängerbereich implantiert.

Transplantat-Erklärung

Ein Transplantat ist die Entfernung eines Hautstreifens aus dem Spenderbereich, der chirurgisch entfernt und dann in einzelne Follicular Units, dem sogenannten Transplantat/Graft zergliedert wird. Nach der Implantation in den Empfängerbereich entwickelt die Haut eine neue Blutversorgung.

Dauer der Haartransplantation

Obwohl dies abhängig vom Verfahren und individuellen fall ist, dauert die Haartransplantation im Allgemeinen häufigetwa 4 bis 8 Stunden.

Erwartete Ergebnisse

Direkt nach der zweiten oder dritten Woche neigen die transplantierten Haare dazu, auszufallen. Dieses Stadium wird als „Schockverlust“ bezeichnet und ist völlig normal. Manchmal erleben Patienten Haarausfall von Bereichen, die während der Operation nicht berührt wurden.
In der 6. oder 8. Woche sind ca. 85 bis 95 % der Haare ausgefallen. Ab dem 6. Monat ist das Ergebnis sichtbar und ab dem 12. Monat das vollständige Endergebnis Ihrer Behandlung. Zu diesem Zeitpunkt werden Sie eine Krönung haben, um anzugeben.

Risiko einer Behandlung mit Haartransplantation

Obwohl eine teure Haartransplantation (wie teuer eine Transplantation genau ist lesen Sie unter: Haartransplantation Kosten und Preise) das am wenigsten invasivste und das risikoärmste medizinische Verfahren ist, gibt es wie bei jeder anderen Operation einige Risiken, die mit einer Haartransplantation verbunden sind, wie Narbenbildung, Hautrötung oder nicht das erwartete Ergebnis.

Wo sonst kann diese Behandlung angewendet werden?

Neben dem Kopf (also bei Geheimratsecken, Vorderglatze oder Vollglatzen) können Haartransplantation auch angewendet werden bei Augenbrauen, Wimpern, aber auch im Bart- und Schambereich. Einige nutzen eine Haartransplantation auch um Ihre Narben zu verdecken, wie z.B. eine Narbe an der Stirn entstanden durch ein Facelifiting.

Leave a Reply